Vielen Danke an Frau Sevim Dagdelen – Pismo zahvalnosti poslaniku Bundestaga, gospodji Sevim Dagdelen, na hrabrosti i jasnom govoru o Kosovu u Nemačkom Bundestagu-parlamentu

Vielen Danke an Frau Sevim Dagdelen – Pismo zahvalnosti poslaniku Bundestaga, gospodji Sevim Dagdelen, na hrabrosti i jasnom govoru o Kosovu u Nemačkom Bundestagu-parlamentu

Sehr geehrte Frau Dagdelen,

im Namen der Leser von Glas Dijaspore und in meinem Namen möchte ich mich recht herzlich bei Ihnen für Ihre außerordentlch gute und wichtige Rede im Deutschen Bundestag bedanken. In besondererweise möchte ich mich ebenso bedanken im Namen der Hinterbliebenen (Kinder, Frauen, Mütter, Väter, Schwestern und Brüder) der im Kosovo Gekidnappten zum Zweck der illegalen Entnahme von Organen. Dafür, dass Sie die Worte und den Mut gefunden haben, im Deutschen Bundestag vor den Abgeordneten diese klare Sprache zu sprechen, überbringe ich Ihnen unsere Hochachtung und unseren Dank. Leider leben wir in einer Zeit, in der die so genannte Weltelite sich auf dem Weg befindet,Verbrechen jeglicher Art unter den Teppich zu kehren oder den unschuldigen Opfer in die Schuhe zu schieben (wie zum Beispel die Vorkommnisse im Racak (https://www.youtube.com/watch?v=sy9JZk8GBlw) und anderswo). Daher zeigt sich wie bedeutend Ihre Rede in Bundestag war. Auch der Handel mit den Organen stellt sich das Verbrechen auf eine höhere an Abscheu nicht übertroffene Stufe, die jemals in der Weltgeschichte da gewesenen ist. Die Entnahme der Organe zum Zweck des Handeln mit der Kunst des Schweigens zu „legalisieren,“ als ob sie als Teil der Normalität zum Leben gehört, um diese Kunst zu unterbinden, ist ihre Tachalis Rede im Bundestag für die gesamte Menschheit wichtiger als je zuvor. Es ist unfassbar, dass die zu unserer Generation gehörenden Menschen bereit sind solche Verbrechen, mit Schweigen zu übersehen, zubagateliesieren und damit zu legaliesieren, wie auch die illegale Bombardierung eines souveränen Staates, ebenso auch der illegale Handel der gewaltsam entnommenen Organen usw! Klebt doch noch Blut an den Händen der Eltern- und Großelterngeneration. Die genannten Verbrechen zu decken übersteigt jegliches Vermögen des gesunden Verstandes.
In diesem Sinne stelle ich Ihnen hier meine Petition an den Deutschen Bundestag vor. Niemand kann sagen, er hätte nichts gewusst:

https://dijaspora.wordpress.com/2008/04/13/widerspruch-zur-ablehnung-der-petition-deutscher-bundestag-zalba-zbog-odbijanje-peticije-protiv-secesije-kosova/

Mit nichts ist ein solches Verhalten der Mehrheit des Petitionsausschuss zu entschuldigen und zu begreifen. Mit der „Kunst“ des vorsätzlichen Schweigens trotz besseren Wissens wird verhindert, dass über Kosovo und die Legalisierung des Organhandels aufgeklärt wird. Jeder muss sich vor seinem eigenen Gewissen verantworten und sich sicher auch eines Tages vor Gott verantworten, egal ob er aktiv Täter war oder „nur“ schweigend zugeschaut hat!

Dušan Nonković-Teodorović

PS: https://dijaspora.wordpress.com/2015/06/30/albanci-su-teroristi-i-ubice-grmi-u-nemackoj-ova-izjava-u-bundestagu-zapalila-je-svet-i-sokirala-angelu-merkel-video/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: