Bivši i jedan od najcenjenijih kancelara Helmut Šmit upozorava OŠTRO: EU se meša i previše-ponaša se kao ratne stranke 1914

AntoNela Mars de/serb/ Bivši i najcenjeniji kancelar Helmut Šmit nas upozorava OSTRO: „Ukrajinska kriza se intenzivira sve vise i vise. . Ne drzim do toga da pricam o 3. svetskom ratu. Ali, opasnost da se situacija pogoršava – kao u avgustu 1914 , – raste iz dana u dan . Komesari ne razumeju NISTA o svetskoj politici . EU se previše meša/interveniše u poslove drugih država . Najnoviji primer je pokušaj od strane Komisije EU, da anektira Ukrajinu „, rekao je on . „Pogrešno je takodje, Gruziju privuci k sebi. Ovo je megalomanija /NAJVECE LUDILO , mi nemamo tamo sta da trazimo. Evropska unija, je primorala Ukrajinu, da se odluci između Zapada i Istoka. Evropljani se ponašaju kao zaraće strane uoci Prvog svetskog rata.“
AKO SE IKO RAZUME O DIPLOMATIJI – ONDA OVAJ poštovani MUDRI starac!

Altkanzler Helmut Schmidt warnt uns eindringlich: Die Ukraine-Krise verschärft sich immer weiter. Ich halte nichts davon, einen dritten Weltkrieg herbeizureden. “Aber die Gefahr, dass sich die Situation verschärft wie im August 1914, wächst von Tag zu Tag.” Die Kommissare verstehen nichts von Weltpolitik. Die EU mischt sich zu sehr in die Angelegenheiten anderer Staaten ein. “Das jüngste Beispiel ist der Versuch der EU-Kommission, die Ukraine anzugliedern”, sagte er. Falsch sei auch, Georgien an sich zu ziehen. “Das ist Größenwahn, wir haben dort nichts zu suchen.” Die EU hat die Ukraine gezwungen, sich zwischen West und Ost zu entscheiden. Die Europäer verhalten sich wie die Kriegsparteien vor dem Ersten Weltkrieg.

Helmut Schmidt schließt sich der Kritik Altkanzler Schröders an der westlichen Ukraine-Politik an.
Helmut Schmidt schließt sich der Kritik Altkanzler Schröders an der westlichen Ukraine-Politik an.(Foto: picture alliance / dpa)
Freitag, 16. Mai 2014

Altkanzler fühlt sich an 1914 erinnertSchmidt wirft EU “Größenwahn” vor

Altkanzler Schmidt wirft der Europäischen Union vor, sich in die “Weltpolitik” einzumischen. In der Ukraine und Georgien habe die EU “nichts zu suchen”. Schmidt sieht die Gefahr, “dass sich die Situation verschärft wie im August 1914″.

Nach Gerhard Schröder hat mit Helmut Schmidt ein weiterer SPD-Altkanzler die Ukraine-Politik des Westens scharf kritisiert. In der “Bild”-Zeitung warf er der EU-Kommission vor, sich in die “Weltpolitik” einzumischen.

“Das jüngste Beispiel ist der Versuch der EU-Kommission, die Ukraine anzugliedern”, sagte er. Falsch sei auch, Georgien an sich zu ziehen. “Das ist Größenwahn, wir haben dort nichts zu suchen.” In den vergangenen Tagen hatten etliche aktive und ehemalige SPD-Politiker kritisiert, die EU habe die Spannungen in der Ukraine-Krise mitverursacht.

Bundeskanzlerin Angela Merkel wies diese Ansicht zurück. Der “Frankfurter Allgemeinen” sagte sie, man solle nicht vergessen, dass es der frühere ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch gewesen sei, der das Assoziierungsabkommen mit der EU angestrebt habe. “Erst in letzter Minute ist er von der Unterzeichnung abgerückt, hat sie aber damals für einen späteren Zeitpunkt in Aussicht gestellt.” Für Russland gebe es “keinerlei Rechtfertigung dafür”, gegen die territoriale Integrität der Ukraine vorzugehen.

Altkanzler Schmidt kritisierte auch die Bundesregierung. Die von Außenminister Frank-Walter Steinmeier geplante Genfer Konferenz Mitte April sei sicher dringend geboten gewesen. “Aber zurzeit gibt es leider niemanden, der konstruktive Vorschläge zur Zukunft der Ukraine vorbringt.”

Außerdem äußerte der Altkanzler Besorgnis darüber, dass sich die Krise in der Ukraine von Tag zu Tag verschärfe. Er halte zwar nichts davon, einen dritten Weltkrieg herbeizureden. “Aber die Gefahr, dass sich die Situation verschärft wie im August 1914, wächst von Tag zu Tag.”

http://www.n-tv.de/politik/Schmidt-wirft-EU-Groessenwahn-vor-article12841601.html

http://www.n-tv.de/politik/Helmut-Schmidt-sagt-nicht-die-Wahrheit-article12844481.html


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: