Wenige Tage vor dem EU-Krisengipfel

Newsletter vom 25.06.2012 – Alles oder nichts

BERLIN (Eigener Bericht) – Wenige Tage vor dem EU-Krisengipfel Ende
dieser Woche erhöht die Bundesregierung den Druck auf die
krisengeschüttelten Euroländer zur Preisgabe ihrer staatlichen
Souveränität. Forderungen Italiens, auch ohne Souveränitätsverlust
dringend benötigte Hilfen zu bekommen, weist der deutsche
Finanzminister brüsk zurück. Ähnliche Anstrengungen Spaniens hatte
Berlin erst kürzlich unterbunden. Die Maßnahmen sind Teil eines
umfassenden Programms, das unter dem Motto, die „europäische
Integration“ zu einem staatsähnlichen Eurozonen-Gebilde auszubauen,
die deutsche Vormacht über den Kontinent zementieren soll – auf der
Basis von Eingriffsrechten in die Staatshaushalte ökonomisch
schwächerer Staaten. Weil der Machtpoker der Bundesregierung nicht nur
die europäischen Krisenstaaten in die Verelendung stürzt, sondern auch
die Weltwirtschaft schwer zu beschädigen droht, nehmen die Proteste
gegen die Spardiktate Berlins weltweit zu. Scheitert das deutsche Va
Banque-Spiel, ist selbst ein gravierender Rückschlag auf die deutsche
Wirtschaft nicht ausgeschlossen.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58356

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: