Demnach stellten Kardinäle aus dem unmittelbaren Umfeld Benedikts XVI. etwa die Evolutionstheorie in Frage

Newsletter vom 21.09.2011 – Die Antithese zur Moderne (I)

ROM/BERLIN (Eigener Bericht) – Mit der morgen beginnenden
Deutschlandreise des Papstes sucht der Vatikan die Stellung der
katholischen Rechten in der Bundesrepublik zu konsolidieren. In Rom
gehe „die Angst um“, in Deutschland könne „ein neuer Kulturkampf“
zwischen konservativ-katholischer Tradition und moderneren Kräften
entbrennen, berichtet der Theologe David Berger im Gespräch mit dieser
Redaktion. Der deutsche Papst wolle „gleich die ersten Ansätze
abwehren“ und habe seinen Aufenthalt in der Bundesrepublik daher vor
allem publikumswirksam geplant. Dem vatikanischen Ansinnen stellen
sich Bundesregierung und Bundestag zur Verfügung. Tatsächlich verfolgt
Benedikt XVI. laut Kritikern einen kirchenpolitischen Kurs, der eine
weitreichende Abkehr von der Moderne umfasst und sich sogar gegen die
Aufklärung wendet. Demnach stellten Kardinäle aus dem unmittelbaren
Umfeld Benedikts XVI. etwa die Evolutionstheorie in Frage. Untrennbar
mit der antimodernen Wende des deutschen Papstes verbunden sind
Anzeichen eines erneut wachsenden katholischen Antisemitismus, der in
der Annäherung des Vatikan an die Priesterbruderschaft St. Pius X. nur
einen extremen Ausdruck findet.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58151

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: