Mit Millionensummen fördert die bayerische Landesregierung die Einrichtung eines Forschungszentrums für die Rüstungsindustrie in Augsburg

Newsletter vom 26.10.2010 – Stadt des Friedens

MÜNCHEN/AUGSBURG (Eigener Bericht) – Mit Millionensummen fördert die
bayerische Landesregierung die Einrichtung eines Forschungszentrums
für die Rüstungsindustrie in Augsburg. Der projektierte
„Innovationspark“ in unmittelbarer Nachbarschaft zur Augsburger
Universität soll primär der Entwicklung neuer Werkstoffe für den
Flugzeugbau dienen. Ziel ist explizit, die gesamte
„Wertschöpfungskette“ zu integrieren – von der Grundlagenforschung bis
zur großseriellen Produktion. Augsburg zählt zu den traditionellen
Zentren der deutschen Rüstungsindustrie; während des Zweiten
Weltkriegs beuteten die dortigen Waffenschmieden Tausende ins Deutsche
Reich deportierte Zwangsarbeiter aus. Ungeachtet dieser Tatsachen
bezeichnet sich die Kommune als „Stadt des Friedens“. Kritiker werfen
ihr daher vor, gegen ihre selbst gewählten Prinzipien zu verstoßen und
durch die Ansiedlung von Einrichtungen der Militärforschung einer
„Zweckentfremdung“ von Haushaltsmitteln Vorschub zu leisten.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57931

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: