Führende deutsche Massenmedien stellen sich offen in den Dienst der Berliner Militärpropaganda

Newsletter vom 12.10.2010 – Leitmedien im Krieg

BERLIN/HAMBURG (Eigener Bericht) – Führende deutsche Massenmedien
stellen sich offen in den Dienst der Berliner Militärpropaganda.
Jüngster Ausdruck dieser Entwicklung ist ein sogenannter
sicherheitspolitischer Kongress, den das Hamburger Wochenblatt „Die
Zeit“ für Mitte Oktober ankündigt. Das Ziel der Veranstaltung besteht
nach Aussage der Organisatoren darin, Mittel und Wege zu finden,
„Kampfeinsätze in einem fernen Land“ gegenüber der Öffentlichkeit zu
legitimieren. Als Referenten angekündigt sind „führende
Persönlichkeiten“ aus Politik, Militär, Wissenschaft, Klerus und
Rüstungsindustrie; den Auftaktvortrag soll der deutsche
Verteidigungsminister halten. Eine in inhaltlicher Ausrichtung und
personeller Besetzung ähnliche Konferenz hat die Wirtschaftszeitung
„Handelsblatt“ erst unlängst in Berlin durchgeführt. Im Einklang mit
Medien, die der Bundeswehr nahe stehen, wurde dort gefordert, die
deutschen Streitkräfte gegen „unberechtigte Kritik“ in Schutz zu
nehmen. Thema waren darüber hinaus gravierende Probleme, mit denen
sich die politisch-militärische Führung beim Umbau der Bundeswehr zur
weltweit agierenden Interventions- und Besatzungsarmee konfrontiert
sieht. Während Vertreter der deutschen Streitkräfte eine
„Überforderung“ der Truppe beklagten, bemängelten namhafte
Rüstungsmanager die ihrer Ansicht nach „gestörte Kommunikation“
zwischen Politik und Wirtschaft. Ging die „Handelsblatt“-Tagung noch
ohne öffentliche Proteste vonstatten, haben Hamburger Kriegsgegner nun
angekündigt, die Teilnehmer der „Zeit“-Konferenz „gebührend zu
empfangen“.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57918

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: