Deutschland erhält 2011 für zwei Jahre einen Sitz im UN-Sicherheitsrat

Newsletter vom 13.10.2010 – Echte Weltpolitik

NEW YORK/BERLIN (Eigener Bericht) – Deutschland erhält 2011 für zwei
Jahre einen Sitz im UN-Sicherheitsrat. Dies hat die UN-Vollversammlung
am gestrigen Dienstag beschlossen. In einer außergewöhnlichen
Kampfabstimmung gegen zwei NATO-Verbündete gelang es Berlin, nach nur
sechs Jahren Abwesenheit erneut in das höchste Gremium der Vereinten
Nationen einzuziehen. In deutschen Medien heißt es über die Chancen
der Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat, man könne dort insbesondere
„Kriege autorisieren“ oder „Sanktionen verhängen“. Von einer Rolle
Berlins als neue „Weltmacht“ ist die Rede. Mittlerweile warnen selbst
Teile der deutschen Eliten vor einem allzu offenen Machtstreben der
Bundesregierung. Dieses könne für Deutschland unvorteilhafte
„Konflikte heraufbeschwören“, heißt es in einem Beitrag für die
Fachzeitschrift „Internationale Politik“. Der Autor konstatiert ein
neues „Machtbewusstsein“, das bereits seit den Tagen der rot-grünen
Bundesregierung die deutsche Außenpolitik präge und nicht zuletzt zu
einer zunehmenden Entmachtung kleinerer EU-Mitgliedstaaten führe. Die
Berliner Machtpolitik werde im Innern von einem wachsenden
„Nationalstolz“ flankiert, der neue Rekordwerte erreiche –
insbesondere in der jüngeren Generation.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57920

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: