Zugriff auf die größten Gasreserven Afrikas

Newsletter vom 20.09.2010 – Erdgas aus Afrika

ABUJA/BERLIN (Eigener Bericht) – Mit einer heute beginnenden
Wirtschaftskonferenz kämpft Berlin um deutschen Zugriff auf die
größten Gasreserven Afrikas – in Nigeria. Die Konferenz, die unter der
Schirmherrschaft des Bundeswirtschaftsministeriums abgehalten wird,
soll vor allem den deutschen Energiekonzernen Zugang zur Förderung der
siebtgrößten Gasreserven weltweit öffnen. Die westafrikanische
Regionalmacht Nigeria, die schon jetzt eine hervorgehobene Position
bei den deutschen Afrikageschäften innehat, will seit Jahren das
Abfackeln von Gas, das bei der Förderung von Erdöl anfällt, beenden
und plant neben dem Abtransport als Flüssiggas den Bau einer Pipeline
durch die Sahara nach Europa. In den letzten Jahren sorgten
Korruptionsvorwürfe für Hindernisse beim Ausbau der
Geschäftsbeziehungen; mittlerweile sind sie in den Hintergrund
gerückt. Wie üblich helfen auch in Nigeria deutsche
Entwicklungsagenturen, ein für deutsche Unternehmen günstiges Umfeld
zu schaffen.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57898

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: