Berlin sabotiert den Bau eines polnischen Flüssiggasterminals in Swinoujscie

Newsletter vom 14.09.2010 – Zwischen den großen Mächten (II)

BERLIN/WARSZAWA/VILNIUS/RIGA (Eigener Bericht) – Berlin sabotiert den
Bau eines polnischen Flüssiggasterminals in Swinoujscie. Wie US-Medien
urteilen, schütze die Bundesregierung umweltpolitische Bedenken vor,
um den Bau des Hafens hinauszuzögern oder ganz zu verhindern. Ziel sei
es demnach, Warschau von der Diversifizierung seiner Erdgasbezüge
abzuhalten und damit die Abhängigkeit Polens von deutsch-russischen
Lieferungen zu festigen. Mit ähnlichen Vorwürfen ist Berlin in Litauen
konfrontiert. Dort zögert der auffällig schleppende Rückbau eines
stillgelegten Kernkraftwerks durch eine deutsch-russische Firma die
Errichtung eines neuen Atommeilers hinaus und erleichtert Berlin den
Zugriff auf die Energiebranche des Landes. Lettland werde ebenfalls
bald für deutsche Energiekonzerne geöffnet – durch einen Anschluss an
das europäische Stromnetz, heißt es nach der Baltikumreise der
deutschen Kanzlerin Anfang letzter Woche. Während die baltischen
Staaten ihre Energiebranche fast bedingungslos deutschen Firmen
auszuliefern bereit sind, leistet sich Polen noch Widerständigkeiten –
durch Kooperationen mit westeuropäischen und US-amerikanischen
Konzernen.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57894

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: