Die Bundeswehr bereitet sich auf Angriffe mit biologischen Waffen im Inland vor

Newsletter vom 20.01.2010 – Bio Security

BERLIN/MAINZ (Eigener Bericht) – Die Bundeswehr bereitet sich auf
Angriffe mit biologischen Waffen im Inland vor. Gleichzeitig arbeiten
deutsche Forschungseinrichtungen an der Entwicklung ebensolcher
Massenvernichtungsmittel – wie es heißt, zu rein wissenschaftlichen
Zwecken. Erste diesbezügliche Überlegungen und Strategien sollen im
kommenden Monat bei einer mit einschlägigen Experten besetzten
Konferenz zum Thema „Biosicherheit“ präsentiert werden. Als
Veranstalter firmieren die „Friedrich-Naumann-Stiftung für die
Freiheit“, die der Regierungspartei FDP nahe steht, und der
Reservistenverband der deutschen Streitkräfte. Zu den Referenten
zählen neben hochrangigen FDP-Politikern auch Militärs und Vertreter
der Bioindustrie. Letztere haben bereits in einem Positionspapier
deutlich gemacht, dass es ihrer Ansicht nach „weiterhin notwendig ist,
Forschungsarbeiten an hochpathogenen Mikroorganismen und Toxinen
durchzuführen“.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57719

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: