Deutsche Militärkreise debattieren über eine erneute Osterweiterung der NATO und über eine Spaltung der Ukraine

Newsletter vom 01.12.2009 – „De-facto-Staat“ Ostukraine

BERLIN/KIEW (Eigener Bericht) – Deutsche Militärkreise debattieren
über eine erneute Osterweiterung der NATO und über eine Spaltung der
Ukraine. Wie ein früherer Mitarbeiter des Amtes für Studien und
Übungen der Bundeswehr schreibt, sei die Ausdehnung des westlichen
Kriegsbündnisses auf ukrainisches Territorium weiterhin im Gespräch.
Komme es tatsächlich zu einem solchen Schritt, dann „träte
wahrscheinlich nur die Westukraine“ der NATO bei. „Die Ostukraine“
werde „in diesem Fall unabhängig oder ein De-facto-Staat wie
Abchasien.“ Der Autor, ein Oberstleutnant der Reserve, stellt seine
Überlegungen in einer militärischen Fachpublikation vor und bettet sie
ein in einen Rückblick auf alle NATO-Osterweiterungen der vergangenen
20 Jahre. Demnach ist der „Cordon Sanitaire“ zwischen dem
Kriegsbündnis und Russland, den die Alliierten des Zweiten Weltkriegs
der Sowjetunion zugestanden hatten, inzwischen weitgehend von der NATO
absorbiert worden; dabei habe man alle „roten Linien“ Moskaus
überschritten. Wie der Autor urteilt, befinde sich Russland in einer
historischen Defensive. Allein das schon 1989 ins Auge gefasste
Vorhaben Moskaus, sich durch eine Achse mit Berlin abzusichern, hat
demnach Aussicht auf Erfolg.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57684

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: