Mit Zufriedenheit vermeldet Berlin Fortschritte bei der Ausarbeitung eines sogenannten Partnerschaftsabkommens zwischen der EU und Russland

Newsletter vom 19.11.2009 – Erdgaskooperation

MOSKAU/BERLIN (Eigener Bericht) – Mit Zufriedenheit vermeldet Berlin
Fortschritte bei der Ausarbeitung eines sogenannten
Partnerschaftsabkommens zwischen der EU und Russland. Wie der
russische Präsident auf dem gestrigen EU-Russland-Gipfel erklärte,
werde schon bald ein Entwurf für das Abkommen fertiggestellt.
Insbesondere ist Moskau demnach bereit, seine Gesetze an
EU-Rechtsstandards anzugleichen. Vor allem deutsche Unternehmen
erhoffen sich dadurch Handelserleichterungen und Fortschritte bei der
Ostexpansion. Die deutsche Gazprom-Tochter Gazprom Germania, die im
Gegenzug russisches Erdgas in Westeuropa verteilt, boomt und erzielt
trotz der Wirtschaftskrise beträchtliche Gewinne. Mit dem gestrigen
Gipfeltreffen ist der Stillstand in den Verhandlungen zwischen
Russland und der EU, der vorwiegend durch die Widerstände Polens und
der baltischen Staaten verursacht worden war, aufgehoben worden.
Warschau wehrt sich dennoch weiterhin gegen die deutsch-russische
Umklammerung und kündigt anhaltende Proteste gegen ein bedeutendes
Projekt Berlins und Moskaus an: gegen die sogenannte Ostseepipeline,
deren erster Strang kommendes Jahr fertiggestellt werden soll.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57674

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: