Die Europäische Union stellt die Beteiligung an einer Militärintervention afrikanischer Staaten in Guinea in Aussicht

Newsletter vom 11.11.2009 – Der Abtrünnige

CONAKRY/BERLIN/BRÜSSEL (Eigener Bericht) – Die Europäische Union
stellt die Beteiligung an einer Militärintervention afrikanischer
Staaten in Guinea in Aussicht. Wie es in Brüssel heißt, ziehe man
Unterstützungsleistungen in Betracht, sollte die Afrikanische Union
sich zur Entsendung von Truppen nach Guinea entschließen, um den
dortigen Konflikt zwischen Regierung und oppositionellen Demonstranten
unter Kontrolle zu bekommen. Kürzlich hatten guineische Militärs ein
Massaker an Demonstranten verübt und dabei über 150 Menschen ums Leben
gebracht. Der Konflikt hält an. Die deutsch-europäischen
Interventionspläne gelten einem Land, das über bedeutende
Rohstoffvorkommen verfügt, sich jedoch seit einem Putsch im Dezember
2008 immer stärker vom Westen ab- und China zuwendet. Hintergrund ist
wachsender Unmut über die anhaltende neokoloniale Einmischung von EU
und USA in Afrika. Der Anführer der Putschisten hat seine militärische
Ausbildung in der Bundesrepublik erhalten, entzieht sich jedoch
mittlerweile dem deutschen Zugriff – ein besonderer Affront für
Berlin.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57668

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: