Mit einer groß angelegten Unternehmerkonferenz in dieser Woche sucht Berlin deutsche Firmen zu neuen Aktivitäten im Irak zu drängen

Newsletter vom 02.11.2009 – Traumpartner

BAGDAD/BERLIN (Eigener Bericht) – Mit einer groß angelegten
Unternehmerkonferenz in dieser Woche sucht Berlin deutsche Firmen zu
neuen Aktivitäten im Irak zu drängen. Die Wirtschaftsbeziehungen
zwischen den beiden Ländern seien derzeit „vergleichsweise
bescheiden“, heißt es untertreibend in Firmenkreisen: Die deutsche
Handels- und Investitionstätigkeit in dem von anhaltendem Krieg
gezeichneten Land ist auf ein historisches Tief gesunken. Abhilfe soll
nun ein „Iraq Investment and Business Forum“ schaffen, das von den
großen deutschen Wirtschaftsverbänden unter Schirmherrschaft des
Wirtschaftsministeriums abgehalten wird und am Donnerstag in Berlin
beginnt. Ziel ist es, deutschen Unternehmen eine gute Ausgangsposition
zu verschaffen, sollte der Irak sich stabilisieren; zugleich soll eine
Zunahme der Wirtschaftskontakte dazu beitragen, die westliche
Kontrolle über das Land zu konsolidieren. Bisher gelingt das
ansatzweise nur in den kurdischsprachigen Gebieten des Nordirak. Die
erneut zunehmenden Bombenanschläge lassen das fortgesetzte Scheitern
der Berliner Bemühungen erahnen. Gewinn schöpfen lediglich Firmen der
boomenden „Sicherheits“-Industrie.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57661

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: