Rüstungskonzerne und Wissenschaftler

Newsletter vom 01.10.2009 – Future Security

BERLIN/KARLSRUHE (Eigener Bericht) – Auf einer heute zu Ende gehenden
Konferenz präsentieren deutsche Rüstungskonzerne und Wissenschaftler
neuartige Repressionstechnologien zur Abschottung der EU-Grenzen gegen
Flüchtlinge. Zu den Instrumenten, die auf der hochrangig besetzten
Tagung „Future Security 2009“ vorgestellt werden, gehört unter anderem
eine von EADS entwickelte „Behaviour Software“ zur Erkennung
„auffälligen Verhaltens“ etwa an Kontrollstellen. Weitere Schwerpunkte
sind der Schutz der öffentlichen Infrastruktur gegen Angriffe
feindlicher Kombattanten im Inland und die Absicherung der Handelswege
der deutschen „Exportnation“. Verantwortlich für das Programm ist der
„Verbund Verteidigungs- und Sicherheitsforschung“, der von der
staatlichen Fraunhofer-Gesellschaft ins Leben gerufen wurde. Er
versteht sich als „Staat und Wirtschaft gleichermaßen verpflichtet“
und kooperiert eng mit Militär- und Polizeidienststellen.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57631

Kurznachricht: Jederzeit kriegsbereit

Berlin blockiert Bemühungen Schwedens, seine Ausgaben für das
EU-Militär zu senken und zu diesem Zweck die Verfügbarkeit der Battle
Groups einzuschränken.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57632

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57631

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: