KUNDUZ/BERLIN (Eigener Bericht) – Der Bundesverteidigungsminister erklärt das Massaker vom vergangenen Freitag bei Kunduz für gerechtfertigt und bestreitet den Tod von Zivilisten – US-Presseberichten zufolge sind bei dem Beschuss zweier Tank-Lkws, der von einem deutschen Offizier angeordnet wurde, mehr als 120 Menschen zu Tode gekommen, darunter zahlreiche Zivilpersonen

Newsletter vom 07.09.2009 – Die Bomben von Kunduz

KUNDUZ/BERLIN (Eigener Bericht) – Der Bundesverteidigungsminister
erklärt das Massaker vom vergangenen Freitag bei Kunduz für
gerechtfertigt und bestreitet den Tod von Zivilisten.
US-Presseberichten zufolge sind bei dem Beschuss zweier Tank-Lkws, der
von einem deutschen Offizier angeordnet wurde, mehr als 120 Menschen
zu Tode gekommen, darunter zahlreiche Zivilpersonen. Die Tat, die als
schweres Kriegsverbrechen klassifiziert werden muss, sollten sich auch
nur einige der bislang bekannten Zeugenaussagen bestätigen, wird
international heftig kritisiert, darunter von mehreren Außenministern
enger Verbündeter. Berlin und die Bundeswehr weisen jegliche Kritik an
dem Massaker kategorisch zurück. Es gehe den Beschwerdeführern
ausschließlich darum, „die Deutschen in die Ecke der Bösen zu zerren“,
behauptet ein deutscher Offizier. Aufrüstungsforderungen deutscher
Militärs lassen weitere Opfer unter afghanischen Zivilisten
befürchten.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57605

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: