BERLIN/WASHINGTON

Newsletter vom 17.12.2008 – Krisengewinner

BERLIN/WASHINGTON (Eigener Bericht) – Trotz der beginnenden Rezession
erklären Wirtschaftsexperten Deutschland bereits vorab zum Gewinner
der kommenden Weltwirtschaftskrise. Demnach werden nicht nur die
Vereinigten Staaten ihre dominierende Position verlieren. Auch
Großbritannien könne seine Stellung, die in hohem Maße von seiner
Finanzbranche abhänge, nicht halten, urteilt der Chef der führenden
deutschen Unternehmensberatung Roland Berger. Die deutsche Wirtschaft
hingegen profitiere von ihrer industriellen Basis und könne im
nächsten Jahr ihren Aufstieg womöglich mit neuen Konzernübernahmen
fortsetzen. Erste Schritte in diese Richtung kündigt Volkswagen an.
Zwar wird das Automobilunternehmen Einbußen hinnehmen müssen, will
aber in den USA expandieren, deren Kraftfahrzeugindustrie weit
schwerer von der aktuellen Krise getroffen wird als ihr deutsches
Pendant. Die industriellen Konkurrenzkämpfe um die beherrschende
Position auf den Weltmärkten profitieren von dramatischen ökonomischen
Zusammenbrüchen, die zu schweren sozialen Folgen wie Armut und
Arbeitslosigkeit führen – gegenwärtig vor allem in den USA, in Kürze
wohl auch in Europa.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57421

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: