BERLIN/PRISTINA/BELGRAD – Millionensummen für die Aufrüstung der ehemaligen Terrortruppe UCK

Newsletter vom 31.10.2008 – Nach NATO-Standards

BERLIN/PRISTINA/BELGRAD (Eigener Bericht) – Die Bundesregierung zahlt
Millionensummen für die Aufrüstung der ehemaligen Terrortruppe UCK zur
kosovarischen Armee. Dies berichtet die „Regierung“ der Separatisten
in Pristina. Deutsche Soldaten leisten „personelle Unterstützung“, die
Bundeswehr stellt Militärgerät zur Verfügung. Die neue Truppe, die
unter der Bezeichnung „Kosovo Security Force“ (KSF) operiert und vom
nächsten Juni an einsatzfähig sein soll, rekrutiert sich aus dem
gegenwärtigen „Kosovo Protection Corps“ (KPC), der
Nachfolgeorganisation der UCK. Sie kann in Zukunft im Rahmen
weltweiter NATO-Interventionen eingesetzt werden. Der UCK-Tradition
entstammt nicht nur die künftige Armee des Kosovo, sondern auch der
neue „Verteidigungsminister“ des Sezessionsregimes, Fehmi Mujota; der
gegenwärtige „Premierminister“ war einst politischer Chef der Miliz,
der auch weitere heutige Spitzenpolitiker aus Pristina angehörten. Die
Vorwürfe gegen sie wegen schwerer Kriegs- und Nachkriegsverbrechen
bleiben weithin ungeklärt. Berlin weitet die Kooperation mit den
früheren Milizionären aus und geht zu ihrer Aufrüstung über – streng
nach NATO-Standards.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57379

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: