Newsletter vom 06.06.2008 – Human Intelligence

Newsletter vom 06.06.2008 – Human Intelligence

KABUL/BERLIN (Eigener Bericht) – Berliner Regierungsberater fordern
entschiedene Maßnahmen zur Aufstockung und Hochrüstung der deutschen
Afghanistan-Truppen. Ohne eine Stärkung der Besatzungskräfte sei der
Einsatz am Hindukusch „mittelfristig“ zum Scheitern verurteilt, sagt
die Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) voraus. Benötigt würden
nicht nur mehr Personal, sondern auch neues Militärgerät für präzise
Aufklärung, schnelle Truppenverlegung und tödliche Stoßkraft
(„Präzisionswirkung“). Empfohlen werden unter anderem in Bunker
eindringende Waffen. Die Aufrüstungspläne begleiten die Entsendung der
„Schnellen Eingreiftruppe“ der Bundeswehr, die Anfang Juli für
Großoffensiven in Nordafghanistan zur Verfügung stehen wird. Dort
nimmt die Aufstandstätigkeit ungebrochen zu. Militärs sprechen von
einem langfristig angelegten „Marsch auf Kabul“, bei dem die Rebellen
Schritt für Schritt vorrücken und immer neue Gebiete der westlichen
Kontrolle entziehen. Ziel ist die afghanische Hauptstadt. Um ein
Scheitern der Besatzung zu verhindern, schlägt die SWP vor, ziviles
Personal in noch größerem Maße als bisher zu militärischen Zwecken
heranzuziehen. Dies läuft auf eine weitere Unterordnung politischer
Kräfte unter die Spitzen von Armee und Verteidigungsministerium
hinaus.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57261

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: