Jürgen Elsässer spricht über die aktuelle Lage im Kosovo am kommenden Sonntag, 1. Juni, um 11.30 Uhr (!) in WIEN, serbisch-orthodoxe Kirche, Veith-Gasse 3 (3. Bezirk)

bitte weitermailen

Jürgen Elsässer spricht über die aktuelle Lage im Kosovo und über sein
aktuelles Buch „Kriegslügen. Der NATO-Angriff auf Jugoslawien“

am kommenden Sonntag, 1. Juni, um 11.30 Uhr (!)
in WIEN, serbisch-orthodoxe Kirche, Veith-Gasse 3 (3. Bezirk)

und

am Sonntag, 15. Juni, um 14 Uhr (!)
im Rahmen des ND-Pressefestes
in BERLIN, KulturBrauerei, Knaackstraße 97, „Literaturwerkstatt“

„Eines Tages wird der große europäische Krieg wegen irgendeiner
Dummheit auf dem Balkan ausbrechen“, soll der deutsche Kanzler Otto
von Bismarck kurz vor seinem Tod gesagt haben. Die Prophezeiung trat
ein, auf die Schüsse in Sarajevo Ende Juni 1914 folgte ein
vierjähriges Schlachten, das die Welt zerstörte. Die südöstliche Ecke
unseres Kontinents ist seit Beginn der neunziger Jahre, nachdem die
Bipolarität sie vier Jahrzehnte vor den geopolitischen Stürmen
geschützt hatte, wieder für eine ähnliche Eskalation prädestiniert:
Erneut prallen im Gebiet zwischen Adria und Schwarzem Meer die
Interessen der westlichen Führungsmächte auf die Sphäre Rußlands und
die Vorposten der islamischen Welt. Nach der Zerschlagung des großen
Jugoslawiens, das die Minderheiten- und Grenzkonflikte überformte,
sind die alten Streitigkeiten wieder aufgeflammt.

Warnung vor Krieg

„Der nächste Krieg auf dem Balkan droht“, schrieb der Corriere della
Sera am 21. November, als das Scheitern der Verhandlungen um das
Kosovo bereits absehbar war. Auch General Klaus Reinhardt, der erste
Kommandeur der NATO-geführten Kosovo-Truppe KFOR, sah wenige Tage
später in einem Deutschlandfunk-Interview die „Gefahr einer ganzen
Kettenreaktion“,

Mittlerweile ist die Abspaltung des Kosovo erklärt worden. Der nächste
Schritt wird der Angriff der Albaner auf die serbischen Enklaven sein.
Wie wird die NATO reagieren? Was kann die Regierung in Belgrad tun?

Jürgen Elsässer referiert über Vergangenheit und Gegenwart einer der
wichtigsten Krisenzonen auf der Welt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: