Die aktuelle Lage im Kosovo und die wiederholt stattfindende Dämonisierung der Serben in den Medien

Die aktuelle Lage im Kosovo und die wiederholt stattfindende Dämonisierung der Serben in den Medien

Jedes Volk ausser dem serbischen hat in den Augen der westlichen Medien das Recht sein Land zu lieben und zu verteidigen. Denn tut dies ein Serbe, so wird er gleich als Nationalist abgestempelt! Schuld dafür ist die unobjektive Bericherstattung und ungerechtfertigte Dämonisierung der Serben in den Medien während der Neunzigerjahre. Diese hat zur Folge, dass viele Berichterstatter sich nicht um die objektive Wiedergabe der Ereignisse bemühen sondern so über die Serben schreiben, wie sie es „gelernt” haben oder gewohnt sind. In Bezug auf die aktuelle Lage im Kosovo kann man deswegen oft leichtsinnige Kommentare wie „die serbischen Nationalisten wollen den Kosovo einfach nicht aufgeben” lesen. Tatsachen werden total verzerrt dargestellt. Es konnte z.B. überhaupt nicht nachgewiesen werden, dass Serben die Schuld für den Tod der ertrunkenen albanischen Kinder tragen. Vielmehr wurde dieser unglückliche Zufall von den albanischen Extremisten als Vorwand für die bereits im Voraus gut geplante ethnische Säuberung der Serben benutzt. Wie hätte denn ein derartig massives und vor allem systematisches Herumwüten der Albaner in Anbetracht der starken Präsenz der Schutztruppen so spontan stattfinden können??? Es ist unglaublich, dass zwei Millionen Albaner nicht einmal wenige Zehntausend Serben neben sich „dulden” wollen…Und während die ethnische Säuberung im Gang ist, spricht der Westen von „ethnischen Konflikten”.

Sollte etwa die serbische Regierung einfach sagen „voilá, nehmt euch was Ihr wollt, wir verzichten gerne darauf”? Würde das irgendein Staat einfach so hinnehmen? Was passiert dann mit Bosnien, Kroatien und Mazedonien? In Kosovo und Metohija befinden sich tausende von mittelalterlichen serbischen Kulturgütern (viele davon sind unter Unesco-Schutz), die momentan von albanischen Extremisten niedergebrannt werden! Wie würde wohl Frankreich reagieren, wenn man die Kathedrale Nôtre Dame in Paris niederfackeln würde? Was würden die Italiener sagen, wenn man die Sixtinische Kapelle zerstören würde? Würde denn irgendein Staat 1000 Jahre Kultur und Geschichte einfach so „verschenken”, nur weil jemand dank der hohen Natalität innert einer relativ kurzen Zeitspanne die demografische Mehrheit erreicht hat? All diese Tatsachen müssen jedem einleuchten und haben absolut gar nichts mit Nationalismus zu tun! Warum sollen sich die Serben wieder vertreiben lassen, wo doch schon mehrere hunderttausend Krajina-Serben praktisch über Nacht aus Kroatien vertrieben wurden? (Wer verantwortet sich übrigens dafür in Den Haag ???) Was würde wohl als nächstes kommen, falls der Kosovo unabhängig werden sollte, denn schon jetzt gilt er als mutmassliche europäische Al- Kaida-Zelle.

Fakt ist, dass die albanische Bevölkerung im Kosovo nie unterdrückt gewesen ist. Obwohl sie während der Titozeit alle Rechte genoss (Albanisch als Hauptsprache, grosszügige Wirtschafts- und Entwicklungshilfe), ist der Wunsch nach der Unabhängigkeit bei der Mehrheit immer auf grosse Resonanz gestossen. Die sippenartigen Lebensformen verbunden mit der hohen Natalitätsrate (ohne irgendeine Lebensform beleidigen oder angreifen zu wollen!) haben das Terrain dafür bestens vorbereitet. Wo waren die westlichen Journalisten, als junge Serbinnen im Kosovo aus Angst vor Vergewaltigungen seitens der Albaner sich ohne Messer nicht mehr aus dem Haus trauten? Statistiken zeigen, dass viele Serben im 20. Jahrhundert aufgrund dieses „Kulturschocks” die Region verlassen haben. Warum schreibt niemand darüber? Warum schreibt niemand über die Folterungsanlagen der UCK? Warum werden in Den Haag keine albanischen Terroristen für Kriegsverbrechen verantwortlich gemacht? Warum hat man im Westen nicht darüber berichtet, dass ein skandinavisches Expertenteam die (lobbyierte) Inszenierung des angeblichen Massakers von Racak nachgewiesen hat, das als eines der Hauptargumente für die Natobombardierung von 1999 galt? Nicht die angeblichen Massaker und Vertreibungen waren der Auslöser für die Natobomben, sondern die unglaublich geschickt organisierte und lobbyierte Medienpropaganda gegen die Serben. Die USA haben genau wie im Irak einen Vorwand für die Verwirklichung ihrer geostrategischen Interessen gebraucht. Mitten im Sommer 1999 wurden im Schnee (!) wandernde Flüchtlingskolonnen im TV gezeigt ohne dass jemals an der Authentizität des Materials gezweifelt wurde.
Wir Serben fragen uns immer wieder: WARUM, WARUM, WARUM…?

Čitalac Glasa Dijaspore

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: