Лукића, роман „Ајдук“.

„Никада се није догодило да човјек који доноси онеспокојавајуће вијести буде дочекан раширених руку. Најчешће се догађа да они који упозоравају на опасности и тиме нарушавају устаљени ред буду проглашени лудацима и изопштени из заједнице“ – реченице су које отварају девети роман Миодрага Лукића, роман „Ајдук“.
Као што је рецензент већ написао, ово је роман који буди, те је стога пун онеспокојавајућих вести и упозорења о опасностима које су свуда око нас, а које велики број „успаваних“ људи не примећује.
Као и претходни романи Миодрага Лукића, и овај је написан у првом лицу.Приповедач је Никола Ајдук, један од тројице браће која живе у Цириху а пореклом су из Босне. Њихови родитељи су отишли у печалбу, трбухом за крухом, а своје синове, који су један део детињства провели са баком у Босни, једног по једног одводили у Швајцарску.
Успомене на детињство веома су живе у сваком од тројице браће, а братска љубав испољава се код њих на различите начине да би, онда када се Стеван нађе у невољи и кад швајцарска полиција распише потерницу за њим због сумње да је покушао да убије бившу супругу, без обзира на различите карактере, и Никола и Ненад чинили све како би открили истину и помогли брату.
Сва тројица бивају увучени у вртлог из којег ће се само захваљујући својој мудрости, сналажљивости и храбрости спасити.
Композиција романа је сложена и вишеслојна јер пратимо неколико паралелних прича које се одвијају у различитим временима и на различитим местима.
Непрестано се смењују прошлост и садашњост. У обе временске перспективе у први план избијају животи чланова породице Ајдук, као и социјалне прилике у Босни и Србији у различитим историјским околностима, али и политичке прилике у Европи некад и сад.
Почетак приче о породици Ајдук сеже до турских времена, када је приповедачев деда Никола хајдуковао и једини преживео кугу сакривши се у пећини која се налази иза језера. Када је одлучио да се смири и прекине хајдуковање, откупио је земљу од турског бега (породица ће чувати тајну о њиховој крвној вези) и поклонио је сељацима досељеним из Херцеговине. Међутим, управо га је та племенитост коштала живота.
Језеро ће представљати велику тајну и изазов за генерације које су расле у његовој близини, тајну која ће приповедачу бити откривена у свој својој лепоти тек на крају.
Садашње време носи двоструко бреме: бреме прошлости, породичне и колективне, која је одредила и судбину јунака модерног доба, и сопствено бреме у коме долази до изражаја теорија завере, што овај роман чини трилером и његове јунаке доводи у животну опасност много пута.
Наиме, за Николу, Стевана и Ненада, као и за њиховог ујака Сретка, све је почело веома давно, када је Среткo, боем и сликар на Монмартру, предао рукопис “Олимпљана” Францускињи Натали Келер, коју ће стицајем околности Ненад упознати као мајку вољене жене. Тај рукопис је четрдесет година чуван, а онда га је Натали послала преводиоцу, Ненадовој и Николиној снаји, због чега је неко провалио у њен стан, однео компјутер са рукописом, а њу напао.
Све је то, веровао је Стеван, и о томе давно причао свом знатно млађем и прилично збуњеном брату Ненаду, дело „господара“, тј. групе људи који желе да потлаче цео свет и владају њиме, а који живе у лавиринту, из којег контролишу све што се збива у свету.
О томе Стеван каже: „Сви они који гласно говоре о завјери бивају проглашени лудим и омаловажени због тога, док они који о томе проговоре јавно убрзо на тајанствен начин умру“. Такође каже и следеће:„Диктатори Хитлер и Стаљин, ма како опасни, имали су лице и човјек је знао против кога се бори. Данашњи диктатор нема лице, он је –у лавиринту.“
„Господар“ утиче и на појединце и на друштво:„Породица, породица је стуб који је господар успио да сруши. Ми Европљани смо уништени јер смо дозволили да нам буду уништене породице. Апостоли индивидуализма су створили колектив индивидуалаца конзумената. Хорде будала свакодневно певају оде индивидуализму несвесне да су дио огромног конзументског колектива. Оно што нису успјели да учине Хитлер и Стаљин концентрационим логорима и гулазима, чине сатанисти дрогом и медијима.“
У тајанственом рукопису било је речи о аферама београдског бонвивана Стевана Марковића, који је, након што је отишао у Париз, доведен у везу са Аленом Делоном, али и Помпидуом и Де Голом, тј. уцењивао их, што га је коштало живота, али и о Миши Несторовићу, чија се смрт доводи у везу са Френком Синатром и Микијем Рунијем.

www.knjizarastani.ch
knjizarstani@yahoo.de
+41 78 886 75 15

www.knjizarstani.ch

Dragi prijatelji, Obaveštavamo vas da: organizujemo audiciju u pozorištu Duga

Dragi prijatelji,

Obaveštavamo vas da:

28. Avgusta u 17 časova

hotelu Winkelried

Landstrasse 36

Wettingen

organizujemo audiciju
u pozorištu Duga. Dobrodošli su svi koji su zainteresovani za rad u pozorištu.
Molimo Vas da se javite na e-mail adresu:

pozoriste_duga@yahoo.de

Da bismo mogli da vam pošaljemo tekstove potrebne
za audiciju.

Svaki mladi čovek koji dodje u pozorište je jedan
čovek na ulici manje. Svako dete, mladić, ili odrastao čovek koji dodje u
pozorište je jedan čovek pred televizorom manje.

Naučimo jezik domaćina, upoznajmo njegovu kulturu
i tradiciju, ali sačuvajmo svoj jezik, svoju kulturu i tradiciju.

Srdčan
pozdrav
www.pozoristeduga.ch

Gordana Randjelovic

+41 79 723 49 43

Laza Pacu

+41 79 438 73 72

SCHARF-LINKS TopNews – 92 – 15.08.2011

SCHARF-LINKS TopNews – 92 – 15.08.2011
==================================================
1. Aufstand der Ausgestoßenen
2. Riots in Großbritannien: Das Ergebnis von über vierzig Jahren
kapitalistischer Krise
3. Kosovo zwischen Nationalismus und Großmachtinteressen
4. Schlimmster Massenmord an der Arbeiterbewegung
5. Broders Bastelstunde
6. USA vor erneutem Krisenschub
7. 50 Jahre Mauerbau: “DANKE” JUNGE WELT
8. Italienische Kommunisten in Stalins Gulag
9. “Die Katze lässt das mausen nicht!”
10.Glaubwürdigkeitslücken
11.Zum Leitantrag des Parteivorstandes zum Programm für die Partei
DIE LINKE
12.Salzburger Festspiele – TäTäTäTääääää – die Hochkultur

====================================================

Link zum Abmelden des Newsletters am Ende der Seite

====================================================

1. Aufstand der Ausgestoßenen
==================================================
von Tomasz Konicz

Umfassende Marginalisierung, drakonische Sozialkürzungen,
Perspektivlosigkeit und allgegenwärtiger Rassismus trugen zu der
blindwütigen Gewaltexplosion der vergangenen Tage in Großbritannien
bei.

Nachdem eine massive landesweite Polizeimobilisierung und Dauerregen
den Ausschreitungen und Plünderungen in mehreren britischen Städten
ein vorläufiges Ende gesetzt hatten, ging Premierminister David
Cameron daran, seine Schlußfolgerungen aus den schwersten Unruhen zu
ziehen, die Großbritannien seit den 1980er Jahren erschütterten.
http://nt2.3sinus.com/srv1/l.cfm?id=sysazgizobsnhxa

2. Riots in Großbritannien: Das Ergebnis von über vierzig Jahren
kapitalistischer Krise
==================================================
von CWO (Communist Workers`Organisation)

Während die Aktienmärkte abstürzten und Panik die Eurozone
erschütterte, feierte sich die britische herrschende Klasse dafür,
dass London für die nächsten Olympischen Spiele bestens vorbereitet
sei.

Dann gingen wie bei einer unvorhergesehenen Naturkatastrophe die
Bezirke Tottenham, Enfield, Brixton und Walthamstow in Flammen auf.
Mittlerweile musste Premierminister Cameron seine Villa in Italien
verlassen und in eine Stadt zurückkehren, die mit ausgebrannten und
geplünderten Straßenzügen einem Kriegsschauplatz gleicht.
http://nt2.3sinus.com/srv1/l.cfm?id=axwdarnivusxzfo

3. Kosovo zwischen Nationalismus und Großmachtinteressen
==================================================
Vorläufiger Kompromiss bedeutet kein Ende der Konflikte zwischen
Serben und Albanern. EU schickt bekennenden Imperialisten als
Vermittler

Von Inge Höger und Carsten Albrecht

Der gegenseitige Warenboykott von Serben und Kosovo-Albanern hat in
den vergangenen Wochen zu Auseinandersetzungen mit der NATO-Truppe
KFOR geführt. Obwohl ein vorübergehender Kompromiss in Aussicht ist,
holt sich das Militärbündnis Verstärkung ins Kosovo: Das
Reservebataillon ORF (Operational Reserve Forces) wird dorthin
verlegt. Zum ORF gehören 700 Soldaten, davon 550 Deutsche vom
Raketenartilleriebataillon 132 aus Sondershausen in Thüringen. Bislang
waren 5500 NATO-Soldaten in Kosovo stationiert, davon 917 Deutsche.
http://nt2.3sinus.com/srv1/l.cfm?id=rdpyfswnhbngsba

4. Schlimmster Massenmord an der Arbeiterbewegung
==================================================
von Håkan Blomqvist

Nie zuvor wurde die Arbeiterbewegung unter friedlichen Bedingungen in
Europa von einem derartigen Massaker getroffen.

Eine Erkenntnis, die mit berücksichtigt werden sollte, wenn der
Rechtsterror von Utøya und Oslo analysiert wird.

Der rechtsextreme Massenmord an der Jugend der norwegischen
Sozialdemokratie kann das schlimmste Massaker in Friedenszeiten an
Sozialisten in Europa seit Entstehen der Arbeiterbewegung sein.

In Kriegen, Bürgerkriegen oder Revolutionen waren Massaker an
Sozialisten, Kommunisten und Anarchisten durch Militär und Polizei an
der Tagesordnung. Das Junimassaker am französischen Proletariat in
Paris im Jahre 1848, ganz zu schweigen von den Massenerschießungen
nach dem Fall der Pariser Kommune 1871, forderte mehr als zehntausend
Tote. Auf die erste russische Revolution von 1905 folgten schreckliche
Massaker und Hinrichtungen von Sozialisten und Aufständischen.
http://nt2.3sinus.com/srv1/l.cfm?id=icoqqxqbxwosuih

5. Broders Bastelstunde
==================================================
von Joachim Voigt

Nach dem grauenhaften Massaker in Norwegen gab es ein mächtiges
Rauschen im Blätter- und Internetwald, das auf Ähnlichkeiten und
Bezüge der Argumentation Breiviks in seinem “Manifest” zu Diskursen,
die in der politischen Öffentlichkeit Europas geführt worden sind und
werden,  verweist.

Diese wurden insbesondere durch Entlehnungen bzw. von Einkopieren von
Textstellen aus einschlägigen Veröffentlichungen und Internetseiten in
Breiviks Manifest motiviert. Range hat dabei natürlicht Recht
behalten, dass  ein “Innehalten und Überdenken” nicht zu erwarten war,
und so haben sich die Polemiken schnell  wieder zugespitzt und nehmen
hysterische Formen an, verfolgt man die Beiträge und Kommentare der
letzten Tage.
http://nt2.3sinus.com/srv1/l.cfm?id=ftwyahqyhtsyems

6. USA vor erneutem Krisenschub
==================================================
von Tomasz Konicz

Die Vereinigten Staaten stehen vor einem erneuten Abdriften in die
Rezession – die Weltwirtschaft dürfte den USA dorthin folgen.

Amerika hat zwar einen partiellen Staats-bankrott abwenden können,
doch geschah dies um den Preis einer künftigen Rezession.

Die schwerwiegenden wirtschaftlichen Konsequenzen des Deals zwischen
Republikanern und Demokraten – der de facto einem Diktat des
rechtsextremen Flügels der Republikaner gleichkommt – umriss der
linksliberale Ökonom Paul Krugman in seiner Kolumne für die New York
Times (NYT), indem er von einem „Desaster“ schrieb, das eine ohnehin
geschwächte Ökonomie weiter beschädigen werde.
http://nt2.3sinus.com/srv1/l.cfm?id=cqidqmisowmfelh

7. 50 Jahre Mauerbau: “DANKE” JUNGE WELT
==================================================
Zur Titelseite und Beilage der Jungen Welt am 13.8.2011

von Anne Seeck

Den absoluten Höhepunkt vollbrachte die Junge Welt am 13. August zum
50.Jahrestag des Mauerbaus.
Die Schlagzeile mit einem großen Danke ist illustriert mit einem Bild
einer DDR-Betriebskampfgruppe, die am 13. August 1961 mit der Waffe in
der Hand den Bau der Mauer absicherten.
Darunter:
Wir sagen an dieser Stelle einfach mal: Danke
für 28 Jahre Friedenssicherung in Europa
für 28 Jahre ohne Beteiligung deutscher Soldaten an Kriegseinsätzen
http://nt2.3sinus.com/srv1/l.cfm?id=hwcchrqmkwwhuun

8. Italienische Kommunisten in Stalins Gulag
==================================================
von GIS

1936,1937,1938…
innerhalb dieser Jahre wurden im Zuge der berüchtigten Moskauer
Schauprozesse die gesamte „alte bolschewistische Garde“ und jeder
Ansatz einer Klassenopposition zerschlagen. Doch der Prozess der
Verfolgung und des Ausmerzens jeder Opposition hatte schon wesentlich
früher begonnen.

Es waren die Jahre die Victor Serge später als die „Mitternacht des
Jahrhunderts“ bezeichnete.1 Die Terrorwelle der Moskauer Prozesse
entwickelte sich vor dem Hintergrund des ersten Fünfjahresplans und
der sog. „Kollektivierungen“ die in einem einzigen Desaster geendet
hatten.
http://nt2.3sinus.com/srv1/l.cfm?id=scceipbycxlnopl

9. “Die Katze lässt das mausen nicht!”
==================================================
von Karl Wild

Zur Entwicklung der VR China

Rekordwachstum der Wirtschaft, Rekordzu-wächse im Außenhandel und bei
den Direkt-investitionen, Rekorddevisenbestände – die VR China ist zu
dem Motor der Weltwirtschaft und zur zweitgrößten Volkswirtschaft in
der Welt geworden.

Hunderte von Millionen billigster und willigster Arbeitskräfte,
angewendet von in- und noch mehr ausländischem Kapital, bescheren dem
“Reich der Mitte” seit nunmehr mehr drei Jahrzehnten den Aufstieg in
die ‘Premiere League’ der wirtschaftlich dominanten Staaten.
http://nt2.3sinus.com/srv1/l.cfm?id=snphqmphjuivnmr

10. Glaubwürdigkeitslücken
==================================================
Linksparteivize Bierbaum berät beim Arbeitsplatzabbau, Arbeit für
Partei und Fraktion wird mancherorts als Minijob oder
Praktikantenstelle ausgeschrieben

Von Edith Bartelmus-Scholich

Vor zwei Tagen berichtete die Süddeutsche Zeitung, das Info-Institut
des Stellvertretenden Linksparteivorsitzenden und
Lafontaine-Vertrauten Prof. Heinz Bierbaum berate die Nürnberger
Großdruckerei Prinovis.

Dort sollen wegen schlechter Betriebsergebnisse aufgrund von
Managementfehlern 140 Arbeitsplätze abgebaut werden und zwar, wie es
aussieht, genau diejenigen von MitarbeiterInnen, die sich zuletzt
geweigert hatten „freiwillig“ einer massiven Verschlechterung ihrer
Gehälter zuzustimmen.
http://nt2.3sinus.com/srv1/l.cfm?id=iwoysfwioufqhqj

11. Zum Leitantrag des Parteivorstandes zum Programm für die Partei
DIE LINKE
==================================
Wortmeldung der AG Rechtskritik des SDS

Dies gleiche Recht ist ungleiches Recht für ungleiche Arbeit. [...]
Es ist daher ein Recht der Ungleichheit, seinem Inhalt nach, wie alles
Recht.
(Karl Marx, Kritik des Gothaer Programms)

Als AG Rechtskritik des Studierendenverbandes DIE LINKE.SDS, die sich
seit Oktober 2009 mit marxistischer Rechts-und Staatstheorie
auseinander setzt, möchten wir im Folgenden einige grundlegende
Anmerkungen zur Rolle von Staat und Recht im Leitantrag des
Parteivorstands äußern.
http://www.scharf-links.de/90.0.html?&tx_ttnews[swords]=Zum%20Leitantr
ag%20des%20Parteivorstandes%20zum%20Programm%20f%FCr%20die%20Partei%20D
IE%20LINKE%20&tx_ttnews[tt_news]=17771&tx_ttnews[backPid]=65&cHash=ee83
a5918d

12.Salzburger Festspiele – TäTäTäTääääää – die Hochkultur
====================================
von Dieter Braeg

Einige Bemerkungen zur Festspieleröffnung

Die beiden Türsteherinnen der Salzburger Festspiele, einmal die
Landeshauptfrau Gabi Burgstaller und die Festspielpräsidentin Helga
Rabl-Stadler, lassen nicht jeden rein, in die heiligen Hallen jener
„Hochkultur“ bei der Österreichs Steuerzahler mitblechen, zusammen mit
den „Hauptsponsoren“ Nestle, Audi, Siemens, Uniqua und  Credit Suisse.

Vor allem wenn es um die Eröffnungsrede zum Fest jener Reichen geht,
die sich vom armen österreichischen Steuerzahler den Eintritt mit
subventionieren lassen. Jean Ziegler, der eigentlich reden sollte,
wurde ausgeladen. Prüfen wir also, was er und der dann geholte
„Eröffnungsaugust“  Joachim Gauck im ersten Absatz ihrer Reden zu
sagen hatten:
http://www.scharf-links.de/45.0.html?&tx_ttnews[pointer]=1&tx_ttnews[t
t_news]=17683&tx_ttnews[backPid]=16&cHash=e149adf3d3
====================================

Liebe MitstreiterInnen, liebe GenossInnen,

‘scharf-links’ ist auf Spenden der LeserInnen angewiesen; denn wir
stellen unseren LeserInnen die Inhalte kostenlos zur Verfügung. Wer
unsere Zeitung, mit der wir derzeit monatlich 200.000 LeserInnen
erreichen, unterstützen möchte, findet den Spendenaufruf der Redaktion
‘scharf-links’unter:
http://www.scharf-links.de/?id=84

Mit solidarischen Grüßen

Edith Bartelmus-Scholich
Redaktion ‘scharf-links’

Besuchen Sie unsere Homepage – http://www.scharf-links.de

IZLOŽBA SLIKA SAŠE MIŠKOVIĆ

http://sasamiskovic.wordpress.com/2011/07/30/ausstellung-kunst-und-religion/

DOSIJE SREBRENICA (Za one kojima je stalo do istine)

http://www.youtube.com/user/canacarica#p/f/3/VsRV2xiatoU

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 84 Followern an